Lächeln statt Masken | Frieden statt Ausgrenzung | Freiheit statt Apartheid
 

Totalitäre Gleichschaltung der westlichen Altmedien und dessen Zensur

Kritische Meinungen aus Forschung und Wissenschaft werden seit Frühling 2020 in fast allen öffentlich rechtlichen Medien sehr stark zensiert. Sie werden schlicht nicht veröffentlicht. Stattdessen werden sie deformiert und denunziert. Eine perfide Art der öffentlich Rechtlichen, um die längst extrem umstrittenen/widerlegten Haltungen der Massnahmen-Befürworter zu rechtfertigen, und um kritische Diskussionen zu unterbinden. Die meisten Altmedien (SRF, NZZ, AZ, BAZ, Blick, Bild, ARD, ZDF, Stern, ORF, Tribune de Genève, Le Matin, ...) nehmen ihre Pflicht als kritische Informationsquelle nicht mehr wahr, kassieren fleissig Staatsgelder und lassen sich als regierungstreue Propaganda-Medien missbrauchen. Wie kann es sein, dass plötzlich fast alle grossen Medien gegen die Bevölkerung arbeiten und Regime-treue Propaganda ausüben? Wir vermuten, dass sich diese alten Medien Anfang 2020 von den inszinierten Bildern aus China, Italien, Spanien, Tessin haben blenden lassen, und nun keinen Ausweg mehr sehen, das versäumte Prüfen ihrer Quellen zuzugeben. Also versucht man mit allen möglichen Mitteln, das eigene katastrophale Versagen zu vertuschen, indem kritische Meinungen perfide denunziert werden. Zudem wollen diese Altmedien nicht gegen ihre Geldgeber berichten. Niemand sägt gerne an jenem Ast, wo er selbst draufsitzt.

Die Gleichschaltung dieser alten Massenmedien zur Regierungs-treuen Propaganda (wie in China oder damals in der DDR oder zur Hitler-Zeit) ist ein aktuelles Phänomen in der westlichen Medienwelt. Sobald man sich ausserhalb dieser westlichen Mediengiganten oder den totalitären Überwachungsstaaten (z.B. China) umschaut, verschwindet die Pandemie.

Alle die schon mal an einer grossen Kundgebung von Massnahmen-Gegner waren, kennen die Unwahrheiten, welche über die Kundgebungen berichtet werden. Die Altmedien beziffern die Teilnehmerzahlen der Kundgebungen durchs Band um Faktor 3-10 zu tief. Also um Grössenordnungen zu tief. Auch sind die Altmedien nicht in der Lage, die Teilnehmern korrekt als Massnahmen-Gegner zu bennen. Stattdessen wird die absurde Bezeichnung "Corona-Gegner" oder gar "Corona-Leugner" verbreitet.

Inzwischen etablieren sich zunehmend neue, wieder kritische Massenmedien. In den folgenden neuen Nachrichtenportalen findet man den kritischen Journalismus wieder, also die Basis eines seriösen Mediums und einer funktionierenden Demokratie. Diese Neumedien suchen die sachliche Auseinadersetzung mit allen Meinungen und laden auch Vertreter des Regierungs-freundlichen Kurses an den Runden Tisch ein um gemeinsam kritisch zu diskutieren.



Nachrichten- / Informationsportale: die neuen Massenmedien

Diese Neumedien / Portale etablieren sich seit 2020, da die einstigen "Qualitätsmedien" (SRF, NZZ, Blick, 20min, Bild, ARD, ZDF, ORF, etc.) ihren Job der kritischen Berichterstattung nicht mehr wahrnehmen und sich stattdessen den Interessen des Geldes und der Korruption (Regierung, Pharma, Tech-Industrie, etc.) unterwerfen. Es entsteht somit neue Medienlandschaft, die wieder auf echtem Journalismus aufbaut (investigative Recherchen), während die Altmedien im Sumpf der zensierten Staats- und Pharma-Progapanda steckenbleiben und zunehmend an Einfluss verlieren, weil immer mehr Bürger das perfide Propaganda-Spiel in den Altmedien realisieren.

Hier sind lediglich die neuen Mainstream-Medien aufgelistet. Alle anderen Netzwerke und Aktionsgruppen, welche sich gegen die Covid-Diktatur auflehnen und ebenfalls relevante Insider-Infos verbreiten, sind unter Netzwerke & Aktionsgruppen aufgeführt.





Ausserparl. Untersuchungs-Ausschuss europas bzgl. Covid19, Massnahmen, Evidenz, Impfungen, Justiz, ...
Der Corona Ausschuss ist weltweit mit interdisziplinären Experten vernetzt.
Jeweils freitags entsteht ein neues Video.

Schweizer Nachrichtenportal

Neuer CH-Radiosender ohne Zensur


Informationsprojekt zu geopolitischer Propaganda




stopreset.ch

grosse Linksammlung




Nicht primär bzlg. Covid, aber generelle systemkritisch und der Wahrheit verpflichtet



français


Blog de Jean-Dominique Michel: http://jeandominiquemichel.com/


BPOC: Untersuchungssausschuss Holand





Altmedien, die die Kurve in die neue Medienlandschaft vielleicht noch knapp kratzen. Diese Altmedien können offenbar dem durch die anderen Altmedien anhaltenden "Gruppendruck" zur Covid-Propaganda noch einigermassen standhalten und trauen sich auch regierungskritische Beiträge zu publizieren. Sie bleiben daher einigermassen glaubwürdig und verzeichnen daher entegegen den meisten Altmedien Zuwachs. Wirklich zensurfrei sind jedoch auch diese Altmedien nicht. Denn auch hier sind noch einige alte sumpfige Strukturen vorhanden, wenn auch offenbar massiv weniger als in den sonstigen Altmedien.

Russische Medien gelten zwar als stark zensierte Propaganda, paradoxerweise aber nicht bei Covid-Themen. Bei Covid scheint Russland sachlicher zu sein.

Hier eines der bekanntesten Beispiele bzgl. Diffarmierung unbequemer Anwältin durch die grossen Altmedien. Beate Bahner hatte sich Anfang 2020 sachlich gegen den Regierungskurs geäussert und wurde anschliessend durch die staatlich subventionierten Leidmedien schamlos bis zum psychischen Zusammenbruch öffentlich denunziert. Beate Bahner hat wieder gefangen und spricht nun wieder.

Weitere interessante Info-Channels

Suche im Internet und auf Telegram generell nach den Begriffen "... 2020 ...", "Freiheits....", "... für Aufklärung"

Da Facebook, Twitter, youtube, whatsapp viele Regierungs-kritische Inhalte löschen, findet vieles auf dem unzensierten Messenger Telegramm und auf den einigermassen unzensierten Streamingportalen dlive und Odysee statt.



Hier geht's in den endlose tiefen Kaninchenbau

Wer sich alle Sitzungen des Corona-Ausschuss angetan hat, findet hier einen guten Eingang zum endlos tiefen Kaninchenbaus.

Wer sich alle Sitzungen des Corona-Ausschuss angetan hat, findet hier einen guten Eingang in den endlos tiefen Kaninchenbau.

Wie immer, ist auch hier sicherlich Vorsicht angebracht, was man glauben will/kann.

Qlobal-Change:
https://qlobal-change.blogspot.com/

Bodo Schickentanz befasst sich seit Jahren mit den komplexen Verstrickungen im Hintergrund, wie Deepstates, Wiedervereinigung BRD&DDR, Irakkrieg, 9/11, 3. Reich, Kalter Krieg, etc. Es sind viele sehr interessante Verflechtungen, die jetzt durch die globale Covid-Affäre zunehmend interessant werden, um das ganze Ausmass ansatzweise zu verstehen. Den "Masterplan" gibt es nicht, sondern um verschiedene Verstrickung verschiedener sehr einflussreicher Protagonisten, die offenbar ihre grössenwahnsinnigen Interessen umsetzen wollen. Öffentliche Täuschung / Meinungsmache, um demokratische Volksentscheide zu erzielen, Zensur, etc.

Bodo Schickentanz scheint ein sehr authentischer Realist zu sein, scheint seriös zu recherchieren und macht auch darauf aufmerksam, welche Zusammenhänge unklar sind, und wo man nicht zuviel reininterpretieren darf.

Hier einige gute Zusammenfassungen, im Gespräch mit seinem Namensfetter Bodo Schiffmann: